Aktuelles und Einschätzungen – 1. Quartal 2021
Insights

Aktuelles und Einschätzungen – 1. Quartal 2021

Inflation: Ein einzelnes Wort hat eine enorme Debatte sowie eine Rotation am Markt ausgelöst. Doch ist die Teuerung vorübergehend oder anhaltend, günstigoder abträglich? Eins ist klar: Sie nimmt rund um den Globus zu. Angesichts der erfolgreichen Impfprogramme in vielen Industrieländern sehen die Märkte einer vollständigen Wiedereröffnungder Wirtschaft mit Optimismus entgegen.

Die Konjunkturerholung wird aber auch von der starken finanziellen Verfassung der Verbraucher getragen (während eines Lockdowns wird nicht viel Geld ausgegeben) sowie den beachtlichen fiskalischen Stimuluspaketen der Regierungen. In den USA hat Präsident Biden beispielsweise einen Infrastrukturplan vorgestellt, der Ausgaben in Höhe von 2,25 Bio. USD über einen Zeitraum von acht Jahren für eine breite Palette an Infrastrukturprojekten und sozialen Initiativen vorsieht.1 Dieser Plan fördert zudem die „grüne“ Wende der USA, d.h. Investitionen in einen sauberen Stromsektor, die Elektrifizierung des Verkehrswesens und die Dekarbonisierung von Gebäuden und der Landwirtschaft.
Gleichzeitig treiben die Störungen der globalen Lieferketten – von einem Mangel an in Automobilen verbauten Chips bis hin zu einem Fehlen von Marmite in den Supermarktregalen (das angeblich auf ein Hefedefizit zurückgeht, da die Brauereien während der Lockdowns geschlossen hatten, während die Nachfrage nach dem Produkt zugenommen hat) – die Input- Kosten in die Höhe. In Bereichen, in denen die Hersteller über Preissetzungsmacht verfügen, werden diese wiederum an die Verbraucher weitergegeben. Der Fokus unserer Strategie auf Unternehmen und Branchen mit starker Wettbewerbsdynamik erweist sich in einem solchen Umfeld als entscheidend, da diese Unternehmen in der Regel eher in der Lage sind, steigende Kosten weiterzugeben und ihre finanziellen Erträge zu verteidigen.

Im Zuge der Ergebnisveröffentlichung für das 1. Quartal zeigten sich die Unternehmensentscheider einerseits optimistisch in Bezug auf die Umsatzerholung, warnten aber auch vor steigendem, inflationärem Kostendruck. Dies hat wiederum die Umschichtung in zyklische Substanzsektoren wie Banken und Rohstoffe gestützt, die im 4. Quartal 2020 einsetzte. Plötzlich erscheint das kurzfristige Gewinnwachstum in diesen Bereichen attraktiv im Vergleich zu traditionellen Wachstumssektoren wie Technologie.

Obwohl die Strategie Threadneedle Global Sustainable Equity im Quartal um 2,4%2 zulegte, blieb sie um 2,1% hinter dem MSCI All Country World Index zurück,3 wobei unsere Untergewichtung von Banken aus den Industrieländern und Rohstoffsektoren wie Öl und Gas das relative Ergebnis belastete.
Im Quartal ergaben sich jedoch eine Reihe von positiven nachhaltigen Updates. Zum einen kündigte Sika,4 ein führendes Baustoffunternehmen, ein vom Unternehmen für alten Beton entwickelten Recycling-Prozess an. Angaben der europäischen Kommission zufolge entfallen 25% – 30% aller in der EU anfallenden Abfälle auf Bauschutt und Abrissabfälle.5 Ein Recycling dieser Materialien ist vor allem für dicht besiedelte urbane Gebiete von entscheidender Bedeutung, da dort der meiste Altbeton anfällt. Im Rahmen von Sikas Prozess wird Altbeton in seine Einzelbestandteile zerlegt, was wiederum die Wiederverwendung der Komponenten, aus denen sich der alte Beton zusammensetzt, sowie ein besseres Recycling von Zementzuschlagsstoffen ermöglicht. Diese als «reCO2ver» bezeichnete Innovation wird einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks der Baubranche beitragen.6
Paul Schuler, CEO von Sika, äußerte sich in einem Statement folgendermaßen: „Allein in den fünf größten EU-Ländern fallen jährlich rund 300 Millionen Tonnen an Altbeton an. Mit einem vollständigen Recycling dieser Materialien können bis zu 15 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden. Wir sind überzeugt, dass unser neuer Prozess das Potenzial hat, sowohl unseren Kunden als auch der Umwelt zugute zu kommen.7

Ein weiteres innovatives Unternehmen für Spezialmaterialien ist Croda,8 das jüngst seinen Nachhaltigkeitstag 2021 veranstaltete. Bei diesem Anlass stellte die Unternehmensleitung mehrere spannende
Initiativen vor, darunter:

  • ein verstärkter Einsatz von biologischen Rohstoffen in seinen Produkten. 2020 setzten sich die Schönheitsprodukte und Haushaltschemikalien des Unternehmens zu 67% aus Bio-Rohstoffen zusammen. Nun hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, diesen Wert bis 2030 auf 75% zu steigern.
  • Das Ziel, mindestens 800.000 Hektar Land pro Jahr einzusparen. Das Unternehmen erreichte bereits 2020 Klimaneutralität im Hinblick auf die genutzte und eingesparte Landfläche und strebt dasselbe nun für jeden Hektar an zusätzlicher Landfläche, die für den Anbau der vom Unternehmen verwendeten Materialien benötigt wird, an. Durch den Einsatz der Landwirtschaftstechnologie des Unternehmens wird die doppelte Fläche an Land eingespart.
  • Die Umsetzung eines internen CO2-Preises von 50 GBP pro Tonne an CO2 in allen Projekten, um eine Dekarbonisierung der gesamten Produktion voranzutreiben.9

Im März nahmen wir an der „Future of Packaging“-Konferenz von Exane teil, auf der zwei unserer Engagements mit positiven Updates aufwarteten: UPM, ein Hersteller forstwirtschaftlicher Produkte, und SIG Combibloc, ein globaler Anbieter aseptischer Kartonverpackungen. Die wichtigste Erkenntnis bestand darin, dass der Druck der Verbraucher auf die Regierungen und Unternehmen,den Einsatz von Einwegkunststoffen begrenzen, rund um den Globus zunimmt, wobei immer mehr Gesetze in Bezug auf Plastikabfälle verabschiedetwerden. Dies hat eine starke Nachfrage nach nachhaltigeren, papierbasierten Verpackungslösungen und eine Abkehr von Kunststoffverpackungen zur Folge.

Darüber hinaus äußerte UPM die Sorge, dass die EU-Taxonomie die bestehenden forstwirtschaftlichen Praktiken nicht als an der Taxonomie ausgerichtete Aktivitäten erachtet. Die Europäische Kommission hat in der Folge jedoch ein neues Gesetz zur Taxonomieverordnung vorgelegt, in dessen Rahmen sie nun auch die bestehende Waldbewirtschaftung als taxonomiekonforme Aktivität einstuft. Obschon sich die Märkte weiter volatil entwickeln, halten wir unsere nachhaltigen Themen für solide, da sich die Regierungspolitik und die Verbrauchertrends rund um den Globus weiter in Richtung einer grüneren und integrativeren Zukunft bewegen.
Although markets remain volatile, we believe our sustainable themes are robust with government policy and consumer trends around the world continuing to shift towards a greener and more inclusive future.

Informationen zu unserer Mitwirkung: Nexteraa10

Nextera stellt als der führende Entwickler erneuerbarer Energien in Nordamerika ein langjähriges Engagement der Strategie dar. FPL (Florida Power & Light), ein Tochterunternehmen von Nextera, hat einen sogenannten „30-by-30“ -Plan verabschiedet, in dessen Rahmen das Unternehmen beabsichtigt, bis 2030 30 Millionen Sonnenkollektoren zu installieren und Florida zum globalen Führer im Bereich Solarenergie zu machen. Das Endergebnis ist die größte Solaranlage eines regulierten Versorgers weltweit und eine Verringerung der anlagenübergreifenden CO2-Emissionen bis 2030 um 67% im Vergleich zum nationalen Durchschnitt. Das Unternehmen hat überdies die größte Kombi-Anlage zur Erzeugung und Speicherung von Solarenergie des Landes entwickelt. Bei diesem zukunftsweisenden Projekt wird ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von 74,5 MW um einen 10-MW-Batteriespeicher ergänzt.11
Angesichts all dieser Bemühungen waren wir überrascht, zu erfahren, dass das Unternehmen eine recht durchschnittliche Bewertung von der Transition Pathway Initiative erhielt, bei der es sich um eine globale, Asset-Ownergeführte Initiative handelt, welche das Vorbereitetsein von Unternehmen auf den Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft beurteilt.

Wir vereinbarten ein Telefongespräch mit dem Unternehmen, um diesen
Sachverhalt genauer zu besprechen, und fanden heraus, dass die Bewertung vielmehr auf Lücken in der Offenlegung als auf eine schlechte Ausführung zurückzuführen ist. Uns beruhigte, zu hören, dass das Unternehmen bereits daran arbeitet, diese Lücken zu schließen,
und wir sind zuversichtlich, dass es mit seiner Strategie gut auf die Energiewende vorbereitet ist.

Als aktive Manger wissen wir, wie wichtig es ist, mit den Unternehmen, in die wir anlegen, regelmäßig in einen Dialog zu treten, um sicherzustellen, dass deren Werte weiterhin den unseren entsprechen. Durch regelmäßige Kommunikation und enge Beziehungen sind wir in der Lage, ein Höchstmaß an nachhaltigen Ergebnissen für diese Strategie sicherzustellen.

1 Bloomberg, März 2021.
2 Vor Abzug von Gebühren. Die Wertentwicklung in der
Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige
Wertentwicklung.
3Bloomberg, per April 2021.
4Die Erwähnung bestimmter Aktien stellt keine Kaufempfehlung dar.
5 https://www.interregeurope.eu/policylearning/news/1770/
construction-and-demolition-waste/
6 https://www.sika.com/en/media/media-releases/2021/sikaachieves-
breakthrough-in-concrete-recycling.html
7 https://www.sika.com/en/media/media-releases/2021/sikaachieves-
breakthrough-in-concrete-recycling.html
8 Die Erwähnung von Aktien stellt keine Kauf- oder
Verkaufsempfehlung dar.
9 https://www.croda.com/en-gb/sustainability/targets
10Die Erwähnung von Aktien stellt keine Kauf- oder
Verkaufsempfehlung dar.
11 https://newsroom.nexteraenergy.com/2019-01-16-FPLannounces-
groundbreaking-30-by-30-plan-to-install-morethan-
30-million-solar-panels-by-2030-make-Florida-a-worldleader-
in-solar-energy

Schwerpunkt Nachhaltigkeit: Nachhaltigkeit in der Modebranche

Ich gebe zu, ich liebe es, Kleidung zu kaufen, schreibt Pauline Grange. Aber meine Modekäufe sind zunehmend mit Gewissensbissen behaftet. Ich bin mir mittlerweile der verheerenden Umweltauswirkungen bewusst, die mit Mode einhergehen, wobei die Textilindustrie einen der größten Umweltsünder weltweit darstellt.

Jährlich werden rund 100 Milliarden Bekleidungsartikel verkauft. Das entspricht einem Anstieg von ungefähr 50% im Vergleich zu 2006.1 Dies geht zu großen Teilen auf den Aufstieg der sogenannten „Fast Fashion“ zurück, d.h. aktuelle Modeartikel zu günstigen Preisen. Tatsächlich stößt die Branche mittlerweile mehr CO2 aus als die Luft- und Schifffahrtsbranchen zusammen. Zudem verbraucht sie 79 Mrd. m³ an Frischwasser pro Jahr, während sie für rund 20% der Industrieabwässer verantwortlich ist. Leider werden jedoch nur sehr wenige der innerhalb der Branche hergestellten Güter recycelt oder wiederverwendet; der Großteil landet auf Mülldeponien oder wird innerhalb eines Jahres nach der Produktion verbrannt.2 Laut der Ellen MacArthur Foundation produziert die globale Modebranche rund 53 Mio. Tonnen an Fasern pro Jahr, von denen über 70% letztlich in den Müll oder in Verbrennungsöfen wandern. Weniger als 1% werden zur Herstellung neuer Bekleidungsartikel wiederverwendet.3 Dieses erhöhte Bewusstsein hat einen Wandel vieler Konsummuster nach sich gezogen – ich persönlich kaufe mittlerweile weniger, dafür qualitativ höherwertige Artikel ein.
Darüber hinaus bin ich von meiner negativen Einstellung gegenüber Second-Hand-Bekleidungskäufen abgerückt und begebe mich nun mit Freude auf die Suche nach Schnäppchen auf Online-Plattformen oder in lokalen Wohltätigkeitsläden. Und damit scheine ich nicht allein zu sein: 70% der Frauen haben schon mal Second-Hand-Käufe getätigt oder stehen diesen nun offen gegenüber. 2016 lag diese Zahl noch bei 45%.4 Als Folge verzeichnen Plattformen für den Verleih oder den Wiederverkauf von Modeartikeln ein starkes Wachstum. Im Rahmen der Strategie Threadneedle Global Sustainable Global Equity sind wir bei einer solchen Wiederverkaufsplattform engagiert. Das betreffende Unternehmen Mercari hat im vergangenen Jahr eine Wachstumsbeschleunigung an zwei seiner wichtigsten Märkte (Japan und den USA) verzeichnet, wobei sowohl die Zahl der Nutzer als auch die Aktivität auf der Plattform des Unternehmens zunimmt.
In der Tat legen die Verbraucher immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit, was sich allmählich auf ihre Kaufgewohnheiten auswirkt. Es planen beinahe 2,5-mal mehr Verbraucher, sich nachhaltigen Marken zuzuwenden.5 Gleichzeitig nimmt auch die Regulierung zur Schaffung einer Kreislaufwirtschaft zu, darunter der Circular Economy Action Plan der EU, der darauf abzielt, die Produktion und den Konsum weg vom linearen „Take, Make, Dispose“- Modell und hin zu einer zirkuläreren Nutzung von Produkten und Materialien zu lenken.6
Adidas stellt seit Auflegung der Strategie Threadneedle Global Sustainable Equity ein Kernengagement dar. Die Art und Weise, wie die technischen Sportartikel des Unternehmens hergestellt und beworben werden, trägt positiv zu unserem sozialen Thema „Gute Gesundheit und Wohlergehen“ bei.
Wenn wir uns bei einem Textilunternehmen engagieren, möchten wir aber auch, dass dessen Produkte sich nicht nachteilig auf die Umwelt auswirken. Fitnessbekleidung wird in der Regel öfter getragen und über längere Zeit genutzt als High-Fashion-Artikel. Zudem nimmt Adidas in Sachen Nachhaltigkeit eine Führungsposition in der Branche ein. Auf seinem Kapitalmarkttag im März stand das Thema Nachhaltigkeit erneut im Mittelpunkt der Agenda des Unternehmens. Das Unternehmen erläuterte die geplanten Innovationen, um seine Produkte zirkulärer und nachhaltiger zu machen, und gab sein Ziel bekannt, bis 2025 neun von zehn seiner Produkte umweltverträglich zu gestalten. Zu diesem Zweck soll eine „Three Loop“-Strategie zum Einsatz kommen:7
  1. Recyled loop: Beschaffung von recycelten Rohmaterialien abseits der eigenen Produkte, d.h. zu 100% recyceltes Polyester oder Parley Ocean Plastic („upgecycelte“ Plastikabfälle, die an Stränden und in Küstenregionen eingesammelt werden).
  2. Circular loop: Herstellung von Produkten, die dann recycelt und in neue Adidas-Produkte verarbeitet werden können – „made to be remade“. Das Unternehmen hat eine Serie an Ultraboost-Laufschuhen lanciert, die zurückgegeben, recycelt und daraufhin zu einem neuen Paar Schuhe verarbeitet werden können. Ziel ist es, das Konzept im Laufe der Zeit auf weitere Sparten und Kategorien auszuweiten.
  3. Regenerative loop:In Fällen, in denen Produkte nicht in die oben genannten Kategorien passen, versucht Adidas, diese Produkte aus natürlichen, biologisch abbaubaren Materialien herzustellen.
Das Management hat sich das Ziel gesetzt, bis 2024 für sämtliche Produkte des Unternehmens ausschließlich recyceltes Polyester zu verwenden. Unterstützt werden soll diese Initiative durch die Einführung der Primeblue- und Primegreen-Fasern des Unternehmens (siehe unten).
Dies alles klingt sehr positiv, doch wir wollten für uns selbst sehen, wie es um das Thema Nachhaltigkeit beim Marketing und den Produkten des Unternehmens in dessen Ladengeschäften bestellt ist. Daher haben wir über ein Jahr nach unserem letzten Besuch erneut den Adidas-Flagship-Store in der Oxford Street in London aufgesucht.
Adidas hat die Integration von Nachhaltigkeit über seine gesamteProduktpalette hinweg verbessert. Zuvor wurden „grüne“ Produktreihen nur separat und in sehr begrenzten Bereichen des Ladens ausgestellt. Mittlerweile sind recycelte Materialien über alle Produktreihen und in allen Bereichen des Ladens zu finden.
Adidas verwendet zwei nachhaltige Materialien in seiner Produktpalette, die mittels eines Labels auf verschiedenen Bekleidungsartikeln und Sportschuhen hervorgehoben sind:
  • Primeblue: Hierbei handelt es sich um ein hochfunktionelles Garn, das zu mindestens 50% aus Parley Ocean Plastic besteht.
  • Primegreen: Dies ist eine Reihe von leistungsstarken Materialien, die aus recycelten Bestandteilen hergestellt werden.
Beim Durchstöbern derBekleidungsartikel und Sportschuhe für Männer, Frauen und Kinder wird deutlich, dass diese Produkte einen erheblichen Anteil an den einzelnen Produktkategorien ausmachen. Dies ist ein enormer Fortschritt im Vergleich zu vor einem Jahr.
Adidas strebt zudem an, Nachhaltigkeitsinnovationen in großem Maßstab umzusetzen, um seine beliebtesten Produkte zu den nachhaltigsten zu machen. Dies wurde beim Betreten des Flagship-Store deutlich, als wir von der neuen „grünen“ Stan- Smith-Kollektion begrüßt wurden, einer der bekanntesten Laufschuhreihe von Adidas, die nun entweder aus Primeblueoder Primegreen-Materialien hergestellt wird. Das Display enthielt auch ein Branchennovum: eine Stan-Smith-Figur aus Mylo, einem aus Pilzen hergestellten Material, das sich wie Leder verhält, aber biologisch abbaubar ist.
Ein weitere Dienstleistung, die im Laden in Anspruch genommen werden kann, ist die „Sneaker Services“-Reparaturstation. Diese ermöglicht den Kunden eine Reparatur ihrer Sportschuhe, was eine frühzeitige und unnötige Entsorgung vermeidet. Verlängert man die Lebenszeit eines Kleidungsstücks um nur neun Monate, verringert sich dessen Umweltauswirkung um beachtliche 20% – 30%.8
Auch waren Fortschritte in Bezug auf unser soziales Thema „Gute Gesundheit und Wohlergehen“ erkennbar:
  • Mehr Größen im Bekleidungssortiment
    Zuvor gab es eine separate Abteilung für Übergrößen. Nun wurden die zur Verfügung stehenden Größen über das gesamte Sortiment hinweg ausgeweitet und werden überdies sowohl bei den Damen- als auch den Männerkollektionen Puppen für Übergrößen verwendet. Dies fördert die Inklusion im Sport und Freizeitbereich.
  • Stärkerer Fokus auf und gezielte Innovationen in Bezug auf Frauensport
    Adidas hat seine Investitionen in Frauensportbekleidung erhöht. Dies war im Laden anhand der beeindruckenden technischen Bekleidungsartikel im Terrex Outdoor- Sortiment für Frauen und der neuen spannenden Tennis-Produktreihe für Frauen ersichtlich.
Der digitale Bereich ist ein weiterer Investitionsschwerpunkt des Unternehmens, und auch die Integration von Digitalisierung und Nachhaltigkeit war im Ladengeschäft zu beobachten. Beispielsweise standen Fotoautomaten zur Verfügung, bei denen man Bilder aufnehmen und diese zusammen mit dem Umweltversprechen mit der Online- Community von Adidas teilen kann.
Insgesamt zeigten wir uns nach unserem Besuch zuversichtlich, dass Adidas in der Lage ist, sein Unternehmensziel zu erreichen: „Durch Sport können wir leben verändern. Wir streben danach, Unmögliches möglich zu machen, Menschen durch Sport zu vereinen und die Welt nachhaltiger zu machen.”.9

1 https://www.ubs.com/global/en/investment-bank/infocus/2021/industry-at-risk.html?caasID=CAAS-ActivityStream
2 https://www.ubs.com/global/en/investment-bank/infocus/2021/industry-at-risk.html?caasID=CAAS-ActivityStream
3 https://theconversation.com/fashion-production-is-modernslavery-5-things-you-can-do-to-help-now-115889
4 Verbraucherumfrage von GlobalData, Dezember 2019 –
Januar 2020.
5 https://www.thredup.com/resale/#methodology-and-sources
6 https://ec.europa.eu/environment/topics/circular-economy/first-circular-economy-action-plan_en#:~:text=The%20new%20
Circular%20Economy%20Action%20Plan%20presents%20measures,…%204%20Ensure%20less%20waste%3B%20More%20items…%20
7 Sofern nicht anderweitig angegeben, stammen alle Daten und
Zahlen in Bezug auf Adidas aus diesem Dokument:https://news.adidas.com/
running/adidas-aims-to-end-plastic-waste-with-innovation—partnerships-as-the-solutions/s/be70ac18-1fc9-45c1-9413-d8abaac2e849
8 https://traid.org.uk/wp-content/uploads/2018/09/impacts_of_clothing_factsheet_23percent.pdf
9 https://www.adidas.co.uk/impossibleisnothing

Threadneedle Global Sustainable Equity Composite

GIPS-Bericht: Columbia Threadneedle Investments EMEA APAC

Berichtswährung: USD
1. Columbia Threadneedle Investments EMEA APAC, „die GIPSEinheit“, erklärt, die Global Investment Performance Standards (GIPS®) einzuhalten. Dieser Bericht wurde in Übereinstimmung mit den GIPS-Standards erstellt und präsentiert. Columbia Threadneedle Investments EMEA APAC wurde für die Zeiträume vom 1. Januar 2000 bis zum 31. Dezember 2018 durch die Ernst & Young LLP unabhängig verifiziert. Die Verifizierungsberichte sind auf Anfrage erhältlich. Eine GIPS-Einheit, die erklärt, die GIPS-Standards einzuhalten, muss Richtlinien und Verfahren zur Einhaltung aller anzuwendenden Anforderungen der GIPS-Standards festlegen. Die Verifizierung bestätigt, dass die Richtlinien und Verfahren der GIPS-Einheit im Zusammenhang mit der Pflege der Composites und Publikumsfonds und die Berechnung, Präsentation und Aufteilung der Wertentwicklung zur Einhaltung der GIPS-Standards geeignet sind und in der gesamten GIPS-Einheit umgesetzt wurden. Die Verifizierung garantiert nicht die Korrektheit eines bestimmten Performance- Berichts. GIPS® ist eine eingetragene Marke des CFA Institute. Das CFA Institute unterstützt oder bewirbt diese Organisation nicht und gewährleistet weder die Richtigkeit noch die Qualität der Inhalte in diesem Dokument.
2. Die „GIPS-Einheit“ ist definiert als alle Portfolios, die von Columbia Threadneedle Investments EMEA APAC (vor dem 1. Januar 2021 firmierte die GIPS-Einheit als Threadneedle Asset Management) verwaltet werden, zu der Threadneedle Asset Management Limited (TAML), Threadneedle International Limited (TINTL), Threadneedle Investments Singapore (Pte.) Limited (TIS) und Threadneedle Management Luxembourg S.A. (TMLSA) gehören; ausgenommen sind Immobilienportfolios, in die direkt angelegt wird. Die Definition der GIPS-Einheit wurde 2015 erweitert und beinhaltet seitdem auch die Portfolios, die durch die damals neu gegründeten verbundenen Unternehmen von Threadneedle Asset Management in Singapur verwaltet werden. TAML und TINTL sind von der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich zugelassen und werden von dieser reguliert. TINTL ist auch als Anlageberatungsgesellschaft bei der U.S. Securities and Exchange Commission und als Rohstoffhandelsberatungsgesellschaft bei der U.S. Commodity Futures Trading Commission registriert. TIS unterliegt in Singapur der Bankenaufsicht der Monetary Authority of Singapore. TMLSA ist durch die luxemburgische Finanzmarktaufsicht, Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), in Luxemburg zugelassen und wird von dieser reguliert. Am 1. Juli 2020 wurde Threadneedle Asset Management Malaysia Sdn. Bhd (TAMM) aus der GIPS-Einheit entfernt. Columbia Threadneedle Investments ist der globale Markenname der Columbia- und Threadneedle-Unternehmensgruppe. Ab dem 30. März 2015 begann die Columbia- und Threadneedle- Unternehmensgruppe, zu der mehrere separate und eigenständige GIPS-konforme GIPS-Einheiten gehören, den globalen Markennamen Columbia Threadneedle Investments zu verwenden.
3. Eine konzentrierte globale Aktienstrategie mit Schwerpunkt auf hochwertigen Unternehmen, die sowohl positive nachhaltige Ergebnisse im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) als auch überdurchschnittliche Finanzergebnisse anstrebt. Der Composite wurde am 30. November 2018 konzipiert.
4. Die in Composites verwendetenPortfoliorenditen werden täglich anhand der offiziellen globalen Schlusskurse mit den morgendlichen Cashflows berechnet. Composite-Renditen werden anhand der Gewichtungen des zugrunde liegenden Portfolios zu Beginn des Berichtszeitraums und der Monatsrenditen berechnet. Periodische Renditen werden geometrisch verknüpft, um längerfristige Renditen zu ermitteln. Renditen vor Abzug von Gebühren werden vor Abzug der Verwaltungs- und Depotbankgebühren, jedoch nach Abzug von Handelskosten ausgewiesen. Renditen verstehen sich ohne Quellensteuer. Die Renditen nach Abzug von Gebühren ergeben sich durch Subtraktion der anfallenden Gebühren von der monatlichen Bruttorendite. Richtlinien zur Bewertung von Kapitalanlagen, zur Performance-Berechnung und zur Erstellung von GIPS-Berichten sowie die Liste der Composite-Beschreibungen, die Liste der Publikumsfonds-Beschreibungen für Publikumsfonds mit eingeschränktem Vertrieb und die Liste der Publikumsfonds mit uneingeschränktem Vertrieb sind auf Anfrage erhältlich.
5. Die Streuung der jährlichen Renditen wird durch die gleichgewichtete Standardabweichung der Renditen der Portfolios gemessen, die während des gesamten Jahres Bestandteil des Composite waren. Die Streuung wird nur in Fällen angegeben, in denen es während des gesamten Berichtszeitraums mindestens sechs Portfolios gibt. Die Standardabweichung wird nicht angegeben, es sei denn, es stehen monatliche Renditedaten für 36 Monate zur Verfügung.
6. Die dreijährige annualisierte Ex-post-Standardabweichung misst die Variabilität des Composite und der Benchmark- Renditen vor Abzug von Gebühren während des vorangegangenen 36-Monatszeitraums.
7. Die folgende Gebührenstruktur stellt die aktuelle Gebührenstruktur für institutionelle Kunden dar, die Anlageverwaltungsleistungen in der entsprechenden Strategie in Anspruch nehmen möchten: 0,65% pro Jahr. Die Angaben zur Wertentwicklung vor Abzug von Gebühren werden vor Abzug der Verwaltungsgebühren ausgewiesen. Mit der folgenden Aufstellung wird anhand eines hypothetischen Beispiels die kumulative Wirkung von Gebühren auf die Anlagerendite veranschaulicht: Wenn die jährliche Rendite eines Portfolios über fünf Jahre hinweg 10% beträgt und die jährliche Verwaltungsgebühr bei 65 Basispunkten liegt, ergäbe sich für die fünf Jahre vor Abzug von Gebühren eine Gesamtrendite von 61,1%, und die Rendite nach Abzug von Gebühren läge für die fünf Jahre bei 55,9%.
8. Die folgende Gebührenstruktur stellt die aktuelle Gebührenstruktur für institutionelle Kunden dar, die Anlageverwaltungsleistungen in der entsprechenden Strategie in Anspruch nehmen möchten: 0,65% pro Jahr. Die Angaben zur Wertentwicklung vor Abzug von Gebühren werden vor Abzug der Verwaltungsgebühren ausgewiesen. Mit der folgenden Aufstellung wird anhand eines hypothetischen Beispiels die kumulative Wirkung von Gebühren auf die Anlagerendite veranschaulicht: Wenn die jährliche Rendite eines Portfolios über fünf Jahre hinweg 10% beträgt und die jährliche Verwaltungsgebühr bei 65 Basispunkten liegt, ergäbe sich für die fünf Jahre vor Abzug von Gebühren eine Gesamtrendite von 61,1%, und die Rendite nach Abzug von Gebühren läge für die fünf Jahre bei 55,9%.

9. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für künftige Ergebnisse, und es besteht die Möglichkeit von Wertverlusten. Es gibt keine Gewähr, dass ein Anlageziel erreichtoder Renditeerwartungen erfüllt werden. Beim Vergleich dieser Ergebnisse mit denen von anderen Anlageberatern, anderen Anlageinstrumenten und nicht verwalteten Indizes sollte auf mögliche Unterschiede bei den Berechnungsmethoden geachtet werden.

15 Juni 2021
Pauline Grange and Jess Williams
Pauline Grange & Jess Williams
Portfolio Manager, Global Equities & Portfolio Analyst, Responsible Investment
Share article
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Hauptthemen
Verwandte Themen
Share article
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Hauptthemen
Verwandte Themen

PDF

Aktuelles und Einschätzungen – 1. Quartal 2021

Wichtige informationen

Wichtiger Hinweis: Nur zur Verwendung durch professionelle und/oder qualifizierte Anleger (Nutzung durch oder Weitergabe anPrivatkunden verboten). Es handelt sich hierbei um  Werbematerial. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und ist nicht repräsentativ für eine bestimmte Anlage. Es beinhaltet kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und stellt keine Anlageempfehlung oder Dienstleistung dar. Anlagen sind mit Risiken verbunden, unter anderem dem Risiko eines Kapitalverlusts. Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Marktrisiken können einzelne Emittenten, Wirtschaftssektoren, Branchen oder den gesamten Markt betreffen. Der Wert von Anlagen ist nicht garantiert, und Anleger erhalten den ursprünglich investierten Betrag unter Umständen nicht zurück. Anlagen im Ausland können aufgrund politischer und wirtschaftlicher Instabilität, schwankender Wechselkurse sowie abweichender Finanz- und Rechnungslegungsstandards bestimmte Risiken beinhalten und volatil sein. Die in diesem Dokument genannten Wertpapiere dienen nur der Veranschaulichung und können sich ändern. Ihre Nennung ist nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. Die beschriebenen Wertpapiere können sich als rentabel oder unrentabel erweisen. Die zum Ausdruck gebrachten Ansichten entsprechen dem Stand zum angegeben Zeitpunkt und können sich ändern, wenn sich die Marktbedingungen oder andere Bedingungen verändern. Darüber hinaus können sie sich von Ansichten anderer Geschäftspartner oder Tochtergesellschaften von Columbia Threadneedle Investments (Columbia Threadneedle) unterscheiden. Tatsächliche Anlagen oder Anlageentscheidungen, die von Columbia Threadneedle und ihren Tochtergesellschaften auf eigene Rechnung oder im Namen von Kunden getätigt oder getroffen werden, spiegeln die zum Ausdruck gebrachten Ansichten unter Umständen nicht wider. Die Angaben in diesem Dokument stellen keine Anlageberatung dar und die individuelle Situation einzelner Anleger wird darin nicht berücksichtigt. Anlageentscheidungen sollten stets auf Grundlage des besonderen finanziellen Bedarfs, der Ziele, des Zeithorizonts und der Risikotoleranz eines Anlegers getroffen werden. Die beschriebenen Anlageklassen sind unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse, und Prognosen stellen keine Garantie dar. Von Dritten bereitgestellte Informationen und Einschätzungen stammen aus Quellen, die als zuverlässig angesehen werden, ihre Genauigkeit oder Vollständigkeit kann jedoch nicht garantiert werden. Dieses Dokument und seine Inhalte wurden von keiner Aufsichtsbehörde geprüft.

 

Hinweis für Anleger in Hongkong: Der Inhalt dieses Dokuments wurde von keiner Aufsichtsbehörde in Hongkong („HK“) geprüft. Wir ratenIhnen, in Bezug auf hierin enthaltene Informationen Vorsicht walten zu lassen. Wenn Sie Zweifel zum Inhalt dieses Dokuments haben, solltenSie unabhängige fachliche Beratung in Anspruch nehmen. Keiner der hierin erwähnten Fonds wurde von der Securities and Futures Commission gemäß der Securities and Futures Ordinance of Hong Kong (die „Verordnung“) genehmigt. Dementsprechend dürfen die Fonds in HK nur Personen angeboten oder an diese verkauft werden, bei denen es sich um „professionelle Anleger“ im Sinne der Verordnung und der darin festgelegten Vorschriften handelt, oder in Fällen, die gemäß der Companies (Winding Up and Miscellaneous Provisions) Ordinance of Hong Kong und der Verordnung zulässig sind. Darüber hinaus darf dieses Dokument weder in HK noch andernorts zu Emissionszwecken herausgegeben werden oder sich im Besitz einer dortigen Person befinden, und die Fonds dürfen nicht an solche Personen vertrieben werden, es sei denn, diese Personen befinden sich außerhalb von HK und sind „professionelle Anleger“ gemäß der Verordnung und der darin festgelegten Vorschriften oder in anderen, durch die Verordnung zugelassenen Fällen. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung dar und wird ohne Berücksichtigung spezifischer Anlageziele oder der finanziellen Situation eines bestimmten Empfängers ausgegeben.

 

Hinweis für Anleger in Singapur: Threadneedle Investments Singapore (Pte.) Limited („TIS“) verfügt über eine Kapitalmarktdienstleistungslizenz für die Fondsverwaltung gemäß dem Securities and Futures Act, Chapter 289 of Singapore (der „SFA“). Columbia Management Investment Advisers, LLC („CMIA“) und Threadneeedle Asset Management Limited („TAML“) stellen jeweils ein mit TIS verbundenes Unternehmen dar. Gemäß einer Vereinbarung zwischen TIS und CMIA/TAML, die von der Monetary Authority of Singapore genehmigt wurde, sind CMIA und TAML gemäß den Bedingungen der Vereinbarung von der Anforderung befreit, eine Kapitalmarktdienstleistungslizenz für die Fondsverwaltung gemäß dem SFA in Bezug auf die Erbringung von Fondsverwaltungsdienstleistungen für Kunden in Singapur zu halten. Dieses Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde in Singapur geprüft oder bei einer solchen registriert. Dementsprechend darf dieses Dokument nicht an Personen in Singapur verteilt oder dort in Umlauf gebracht werden und dürfen die Fonds entsprechenden Personen weder direkt noch indirekt angeboten oder an diese verkauft oder zum Gegenstand einer Aufforderung zur Zeichnung oder zum Kauf gemacht werden, außer an (i) institutionelle Anleger gemäß Section 304 des SFA oder (ii) in anderweitigen Fällen gemäß und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen und anderen geltenden Vorschriften des SFA.

Hinweis für Anleger in Malaysia: Dieses Dokument wurde von keiner Aufsichtsbehörde in Malaysia („MY“) geprüft oder genehmigt. Da die Zulassung durch die Malaysian Securities Commission gemäß Section 212 des Malaysian Capital Markets and Services Act 2007 (der „CMSA“) nicht eingeholt wurde und auch in Zukunft nicht eingeholt wird, werden die hierin erwähnten Fonds nicht in MY ausgegeben, zur Verfügung gestellt oder zur Zeichnung oder zum Kauf angeboten und dürfen weder dieses Dokument noch andere Unterlagen in Verbindung damit in MY verteilt, zur Verteilung veranlasst oder in Umlauf gebracht werden, außer an natürliche und andere juristische Personen gemäß Absatz 3(a), 4, 5, 6, 10, 13 und 24 von Schedule 6 des CMSA. Darüber hinaus dürfen keine juristischen oder natürlichen Personen aus MY direkt oder indirect einen der Fonds oder eine wirtschaftliche Beteiligung daran erwerben, ohne zuvor alle gesetzlich oder anderweitig erforderlichen behördlichennGenehmigungen eingeholt zu haben. Personen, die in den Besitz dieses Dokuments gelangen, werden vom Emittenten und seinen Vertretern dazu aufgefordert, diese Einschränkungen zu beachten.

 

Hinweis für Anleger in Thailand: Dieses Dokument wurde nicht von der Securities and Exchange Commission in Thailand („TH“) geprüft oder genehmigt, und sie übernimmt keinerlei Verantwortung für dessen Inhalt. Es dürfen keine juristischen oder natürlichen Personen aus TH direct oder indirekt einen der Fonds oder eine wirtschaftliche Beteiligung daran erwerben, ohne zuvor alle gesetzlich oder anderweitig erforderlichen behördlichen Genehmigungen in TH eingeholt zu haben. Personen, die in den Besitz dieses Dokuments gelangen, werden vom Emittenten und seinen Vertretern dazu aufgefordert, diese Einschränkungen zu beachten. Columbia Threadneedle Investments ist nicht in TH registriert.

 

Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und ist nicht repräsentativ für eine bestimmte Anlage. Es beinhaltet kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten und stellt keine Anlageempfehlung oder Dienstleistung dar. Die historische Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Der Wert der Anlagen und etwaige Einkünfte daraus sind nicht garantiert und können sowohl steigen als auch fallen sowie von Wechselkursveränderungen beeinflusst werden. Dies bedeutet, dass Anleger den ursprünglich  investierten Betrag unter Umständen nicht zurückerhalten. Jeder Verweisauf die Leitlinien und Merkmale des Portfolios erfolgt im Ermessen des Portfoliomanagers und kann im Laufe der Zeit und in Abhängigkeit der vorherrschenden Marktbedingungen geändert werden. Die aktuellen Anlagebestimmungen werden im Verkaufsprospekt oder im formellen Anlageverwaltungsvertrag festgelegt und aufgeführt. Beachten Sie, dass die Performanceziele möglicherweise nicht erreicht werden.

 

Die in diesem Dokument enthaltenen Untersuchungs- und Analyseergebnisse wurden von Columbia Threadneedle Investments für die eigenen Anlageverwaltungstätigkeiten erstellt, wurden möglicherweise bereits vor der Veröffentlichung verwendet und werden hier lediglich als Hintergrundinformationen bereitgestellt. In diesem Dokument enthaltene Ansichten entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, können jedoch ohne Ankündigung geändert werden. Sie stellen keine Anlageempfehlung dar. Aus externen Quellen bezogeneInformationen werden als zuverlässig angesehen, ihre Genauigkeit oder Vollständigkeit kann jedoch nicht garantiert werden. Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Prognosen zu künftigen wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen. Weder Columbia Threadneedle Investments noch seine Direktoren, leitenden Angestellten oder Mitarbeiter geben eine Stellungnahme, Gewährleistung, Garantieoder sonstige Zusicherung dazu ab, dass diese vorausschauenden Erklärungen sich als richtig erweisen werden. Die Nennung bestimmter Aktien oder Anleihen stellt keine Handelsempfehlung dar.

Verwandte Beiträge

4 Oktober 2021

Andrea Carzana & Natalia Luna

Portfolio Manager & Senior Thematic Investment Analyst, Responsible Investment

„Fit für 55“-Paket der EU verstärkt Fokus auf nachhaltige Ergebnisse

Die Europäische Kommission hat ihren „Fit für 55“-Fahrplan bekannt gegeben, der die vorzunehmende Umstellung beschreibt, um das von der EU-Kommission ausgegebene Ziel einer Senkung der Nettotreibhausgasemissionen um mindestens 55 % bis 2030 zu erreichen.
Lesezeit - 5 min
4 Oktober 2021

Natalia Luna

Senior Thematic Investment Analyst, Responsible Investment

Kyle Bergacker

Senior Responsible Investment Analyst

Der Klimawandel: Neubewertung des Risikos von Waldbränden

Die Waldbrandsaison 2020 in den USA zählte zu den schlimmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. In Kalifornien brannte eine Fläche von rund 1,6 Millionen Hektar – eine Verdoppelung des letzten Rekords aus dem Jahr 2018.
Lesezeit - - 3 min
1 Oktober 2021

Überdenken des sozialen Zwecks der Vermögensverwaltung

Als ich in den 1990er-Jahren in einem Vorort von Boston aufwuchs, gab es ein paar Gewissheiten in meinem Leben: Die Red Sox werden nie eine World Series gewinnen, Mädchen, die Mathematik mögen, sind einfach nicht cool und rosa Kleidung ist immer angesagt.
Lesezeit - 5 min

Das könnte Ihnen auch gefallen

Investmentansatz

Teamwork bildet eine wichtige Grundlage unseres Anlageprozesses, der so strukturiert ist, dass er die Ausarbeitung, Bewertung und Umsetzung fundierter und vielversprechender Anlageideen für unsere Portfolios erleichtert.

Fonds

Columbia Threadneedle Investments bietet eine umfangreiche Palette von Investmentfonds an, die eine Vielzahl von Anlagezielen abdeckt.

Anlagekapazitäten

Wir bieten eine breite Palette aktiv verwalteter Anlagestrategien und -lösungen für globale, regionale und inländische Märkte und Anlageklassen.